Kontakt | 0800-0402020 
Service-Tel (kostenlos dt. Festnetz)

 

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Alles über Rigid Designboden

Was ist Rigid Designboden?

Als Rigid Designboden werden Bodenbeläge bezeichnet, welche auf der fortschrittlichen Rigid-Composite-Board-Technologie, abgekürzt RCB, aufbauen. Rigid-Designböden bieten im Vergleich zu herkömmlichen Designbelägen einige wesentliche Vorteile. Die auch als SPC (Solid Polymer Core) Designboden bezeichneten Bodenbeläge sind bis zu 30 % leichter als normale Vinyl-Designböden. Das hat vor allem Vorteile für das Handling bei der Verlegung und senkt die Transportkosten. Rigid Designböden weisen außerdem gegenüber herkömmlichen Designbelägen eine höher Stabilität und Verwindungssteifigkeit auf. Rigid Designboden ist damit für die Renovierung verschlissener Fußböden eine gute Lösung, denn man kann die Designboden-Panele direkt auf dem alten Dielenboden oder den "abgewohnten" Fliesenboden verlegen. Rigid Designböden mit aufkaschierter Dämmunterlage als Gegenzug sind dafür besonders gut geeignet. In Rigid Designböden ist wesentlich weniger bis gar kein Vinyl enthalten. So kann auf Weichmacher und andere Zusatzstoffe verzichtet werden. Das wird belohnt mit der Emissionsklasse A+. Rigid Designböden der Emissionklasse A+ geben praktisch (fast) keine flüchtigen Stoffe mehr in die Umwelt ab. Größter Vorteil der neuen Rigid Designböden ist die wesentlich höhere Dimensionsstabilität. Bei Temperaturänderungen bleiben die Rigid-Designböden der neusten Generation wesentlich formstabiler.  

Rigid Designböden zum Klicken mizt integrierter Trittschalldämmung ideal für Renovierung:

berryAlloc Spirit 40 click Rigid Designboden berryAlloc Spirit 40 Rigid Designboden click comfort   Parador Rigid Designboden 5.3 click Parador Rigid Designboden Basic 5.3 click   Gerflor Rigid 55 Lock Acoustic Klick-Vinyl Gerflor Rigid Designboden 55 Lock Acoustic   ter Hürne PerForm click Rigid Designboden ter Hürne PerForm Rigid Designboden click

Was können die neuen Rigid Designböden besser und warum?

Bisher wurden Vinyl-Designbeläge meist aus viel Vinyl und mineralischen Stoffen hergestellt oder sie bauten auf einem HDF-Träger wie herkömmliches Laminat auf. Um das spröde Material Vinyl in einen elastischen, strapazierfähigen Zustand zu bekommen, sind sogenannte Weichmacher notwendig. Diese Zusatzstoff waren in der Vergangenheit immer wieder ein Punkt zu negativen Diskussionen, teils berechtigt, teils unberechtigt. Als schädlich identifizierte Weichmacher wie Phthalate sind in heutigen Designbelägen nicht mehr enthalten. Sie wurden durch andere Hilfsstoffe ersetzt werden. Moderne Weichmacher können aus einer Vielzahl von Stoffen und Kombinaionen dieser bestehen, langfristige Tests und Studien über diese Stoffe gibt es jedoch meist nicht. Gesichert ist jedoch, dass Weichmacher als flüchtige Stoffe auf die Dauer das Vinylmaterial durch Emission verlassen. Emissionsklassen treffen Aussagen darüber, wie stark diese Emissionen der zertifizieren Bodenbeläge sind. Ein weiterer Nachteil herkömmlicher Vinyl-Designböden bzw. des Materials Vinyl (Polyvinylchlorid) ist die geringe Formstabilität. Die ersten Designböden schrumpften oder wuchsen je nach Temperaturunterschied zum Teil beträchtlich. Folge sind ungewollte Fugen an kalten Tagen und Aufwellungen an Heißen. Durch höhere mineralische Anteile und stabilierende Schichten aus Glasvlies konnte dieses Problem weitbehend ausgemerzt werden. In Bereichen mit starken Sonneneinstrahlungen bzw. Temperaturschwankungen sind herkömmliche Designböden auf Grund ihrer geringen Formstabilität umd Emissionen noch immer problematisch.

Rigid-Core Designboden Aufbau Querschnitt

Aus welchen Materialien besteht Rigid Designboden genau?

Rigid Core heißt "starrer Kern" - damit ist eine grundsätzliche Eigenschaft  moderner Rigid.Designböden gut beschrieben. Der Bezeichner sagt jedoch nichts über die Materialien im "Rigid-Core" der neuen Rigid Designböden. Der Rigid Designboden aus einem Composit-Werkstoff, aich als Solid Polymer Core (SPC) bezeichnet. Tatsächlich besteht dieser aus der Kombination verschiedenen Materialien. Technische Datenblätter machen ebenfalls keine genauen Angaben über die genaue Materialzusammensetzung der Rigid Designböden. Parador gibt zu seinem Designboden "Modular One" an: "ist eine feuchtraumgeeignete Spezialträgerplatte, die dem Boden eine flexible Festigkeit gibt". Im Datenblatt sind auch keine genaueren Angaben veröffentlicht. Grundsätzlich enthalten Rigid Designböden einen größeren Anteil mineralischen Material-Bestandteile. Rigid Designböden sind jedoch bis zu 30% leichter. Anzunehmen ist, dass der Rigid Designboden-Träger ähnlich wie Silikatputz zu einem Teil aus so genanntem Kali-Wasserglas, also glasartig erstarrtes Kaliumsilikat besteht. Die Erdkruste besteht zu über 90 % aus ähnlichen Silikat-Verbindungen. Die Komposition enthält wahrscheinlich auch Bindemittel und oder kleinere Mengen organischer Kunstharzdispersion für die gewünschte Elastizität.

Sind die neuen Rigid Desigböden gesund?

Die meisten Rigid Designböden enthalten keine oder wesentlich weniger Weichmacher, haben die Emissionklasse A+ und oft tragen sie das Zertifikat "Blauer Engel". Insgesamt kann davon ausgegangen werden, dass wesentlich weniger bis gar keine Stoffe aus Rigid Designboden in die Umwelt "emissionieren", was natürlich gesünder ist.

Gerflor Rigid Designboden 55 Lock Acoustic Cocha mit integrierter Trittschalldämmung

Gerflor Rigid Designboden 55 Lock Acoustic im Dekor Cocha mit integrierter Trittschalldämmung

Gibt es weitere Vorteile mit Rigid Bodenbeläge?

Rigid Designböden wesentlich formstabiler, da Silikate ihre Dimension bei Temperaturunterschieden weniger ändern als Vinylmaterial. Der "harte Kern" bietet einen weiteren Vorteil. Unebenheiten des vorhandenen Unterbodens können einfach überbrückt werden können, ohne dass sich der Unterboden abzeichnet oder das Panel unstabil liegen würde. Da Rigid Designboden jedoch relativ hart ist, muss beim Verlegen eine niveauausgleichende Dämmunterlage verwendet werden. Mit einer solchen Verlege-Unterlage liegt der Rigid Core Designboden satt auf und klappert nicht. Der zusätzliche Kauf einer Dämmunterlage kann vermieden werden, indem man Rigid Designboden mit integrierter Dämmunterlage kauft. Marken wie berryAlloc bieten in ihren Rigid Designboden Kollektionen "Spirit Home Click 40 Comfort" und "Spirit Pro Click 55 Comfort" ihre Beläge gleich mit einer als Gegenzug aufkaschierten Dämmschicht an. Rigid Designböden ohne integrierte Schalldämmung sind also nur bedingt zu empfehlen. Weiterer Vorteil der Rigid Designböden ist das bis zu 30% geringere Gewicht des Bodenbelages. Wer Pakete mit Vinyl-Design-Belägen schon einmal in die x-te Etage eines Hauses tragen musste, weiß, was Vinyl-Designboden wiegt. Das geringere Gewicht ist auch bei der Verlegung des Bodens positiv.

BerryAlloc Spirit Home Click Comfort 40 Rigid Designboden concrete grey inklusive Trittschalldämmung

BerryAlloc Spirit Home Click Comfort 40 Rigid Designboden im Dekor concrete grey inklusive Trittschalldämmung

Welche Rigid Designböden und Marken sind zu empfehlen?

Vorstellung berryAlloc Spirit Home Rigid Designboden Click 40 Comfort

Dimensionsstabiler Designboden mit Rigid-Core Nutzschicht 0,4 mm NK 23/32/41 und Trittschalldämmung bis zu 20dB

BerryAlloc Spirit Home Click Comfort 40 Rigid Designboden ist einer der ersten Rigid Designböden mit Klicksystem, der auf dem Rigid-Core basiert. Dieses Trägermaterial enthält weniger Vinyl und mehr mineralische Füllstoffe. Dadurch beinhaltet dieser Bodenbelag weniger Weichmacher, ist leichter und wesentlich dimensionsstabiler. BerryAlloc Spirit Home Rigid Designboden Click Comfort 40 ist mit einer Glasfaserarmierung verstärkt und bietet eine Nutzschicht von 0,4 mm. Der Rigid Designboden hat einen geringen Wärmewiderstand und eignet sich daher für Warmwasser-Fußbodenheizungen bis 27 Grad. Der Design-Bodenbelag lässt sich mit den handelsüblichen Reinigungsprodukten einfach pflegen, ist wasserresistent und daher für den Einsatz in Küche und Bad geeignet. Hersteller BerryAlloc gewährt für Spirit Click Comfort 40 Rigd Designboden bei fachgerechter Verlegung 20 Jahre Garantie bei privater Nutzung.

Vorstellung Gerflor Rigid 55 Lock Acoustic Rigid Designboden

Rigid Designboden mit einfachem Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung

Gerflor Rigid 55 Lock Acoustic Klick Rigid Designboden ist ein Designbelag neuester Generation mit Rigid-Core Aufbau. Der Träger-Kern beinhaltet einen größeren Anteil Kalk- bzw. Steinmehl als herkömmliche Vinyl-Designböden. Vorteile der neuen Rigid Technologie von Designböden ist die geringere Formveränderung bei Temperaturschwankungen und der Entfall bzw. starke Verringerung von Weichmachern. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Rigid Designboden Paneele oder Fliesen steifer und stabiler sind und damit Unebenheiten wie Fliesenfugen auch ohne zusätzliche Unterlagsmatte bei geringer Aufbauhöhe von nur 6 mm ausgleichen können. Dank der integrierten Trittschalldämmung auf der Unterseite reduziert Gerflor Rigid 55 Lock Rigid Designboden den Trittschall um - 18 dB. Das schaffen sonst nur Bodenbeläg mit stärkerer Aufbauhöhe. Mit dem Unilin Lock Systems ist eine einfache und schnelle Verlegung des Gerflor Rigid 55 Lock Acoustic Rigid Designbodens möglich. Wie gewohnt, stellt Gerflor auch in dieser Desigboden-Kollektion wieder seine besten Dekore zur Verfügung.Gerflor Rigid 55 Lock Acoustic - ein Bodenbelag der neuesten Generation.

Vorstellung Klick Rigid Designboden ter Hürne Bright Choice PerForm 

Formstabiler Rigid Designboden mit 20 Jahren Garantie

Ter Hürne Pure Choice PerForm Rigid Designboden hat eine Nutzschicht von 0,55mm und die Nutzungsklasse 23/33/42. Ein großer Vorteil des ter Hürne ist seine starre Rigid-Trägerplatte, durch die Vorarbeiten am Untergrund deutlich reduziert und Formveränderungen im Produkt nahezu abgestellt werden. Durch seine integrierte Kork Trittschalldämmung werden Laufgeräusche um ein Vielfaches verringert. Die LockItEasy Klickverbindung garantiert eine schnelle und sichere Verlegung. Dabei sind alle Produktbestandteile wasserabweisend und somit feuchtraumgeeignet. Diese Eigenschaften machen den PerForm Rigid Designboden zum perfekten Allrounder für alle Raumsituationen. Durch den Rigid-Core ist der Designboden PerForm weniger anfällig gegenüber temperaturbedingten Dimensionsänderungen. Die transparente und strapazierfähige PU-Vergütungsschicht gewährleistet zusätzlich eine hohe Kratz- und Schmutzfestigkeit. Durch die integrierte Kork-Trittschalldämmung werden Trittgeräusche effektiv reduziert. Der Rigid Designboden ist für warmwassergeführte Fußbodenheizungen bis 27°C geeignet und ist mit dem LOCKitEASY Klick-System zur einfachen und stabilen Verlegung ausgestattet. Die Emissionsklasse A+ spricht für sich, ein angenehmes Raumklima ist vorprogrammiert. Für den Objektbereich bietet der Hersteller ter Hürne eine Garantie von 10 Jahren, im Wohnbereich sogar 20 Jahre.