Kontakt | 0800-0402020 
Service-Tel (kostenlos dt. Festnetz)

 

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Blauer Engel - Zertifizierung für gesunde umweltfreundliche Bodenbeläge


Blauer Engel - Siegel für gesunde umweltfreundliche Bodenbeläge

Der Blaue Engel schützt durch seine Zertifizierung Mensch und Umwelt. Auch Bodenbeläge tragen dieses Zeichen und geben dem Käufer dieser Produkte Sicherheit.

Forderungen der Vergabeordnung Blauer Engel zur Zertifizierung von Bodenbeläge (...) aus Holz und Holzwerkstoffen nach RAL-UZ 176:


Bodenbeläge, Paneele und Innentürelemente können auf dem gesamten Lebensweg des Produktes Umweltbelastungen verursachen. Daher beziehen sich die Anforderungen für das Umweltzeichen sowohl auf die bei der Herstellung eingesetzten Werkstoffe und Materialien als auch auf die Nutzungsphase und die Entsorgung sowie die Verpackungen für den Transport. Hinzu kommt, dass Bodenbeläge und Paneele großflächig im Innenraum verlegt sowie eine oder ggf. mehrere Innentüren eingebaut werden, weshalb aus Umwelt- und Gesundheitssicht möglichst geringe Emissionen aus diesen Produkten für den Nutzer vorteilhaft sind. Das Umweltzeichen bietet sich dabei für eine Kennzeichnung emissionsarmer Produkte an. Der fachgerechte Einbau und bei Bodenbelägen ggf. die Verwendung emissionsarmer Klebstoffe und Vorstriche (z. B. nach RAL-UZ 113) spielen für den Schutz von Umwelt und Gesundheit ebenfalls eine wichtige Rolle.

Zur Bewertung der Emissionen aus Bodenbelägen, Paneelen und Innentürelementen aus Holz und Holzwerkstoffen ist die Konzeption dieser Vergabegrundlage an das vom „Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten“ – einem Bund- Länder-Ausschuss mit Experten aus Umwelt- und Gesundheitsbehörden – erarbeitete Bewertungsschema angelehnt. Da Emissionen häufig mit Gerüchen einhergehen, die auch zu gesundheitlichen Be- lastungen führen können, ist die sensorische Prüfung ein wichtiges Element bei der Bewertung der verschiedenen Produkte für Innenräume. Seit März 2012 steht mit der Norm DIN ISO 16000-28 „Innenraumluftverunreinigungen: Bestimmung der Geruchs- stoffemissionen aus Bauprodukten mit einer Emissionsprüfkammer“ ein Messverfahren zur Verfügung. Diese Norm beschreibt die Messung von Gerüchen aus Baupro- dukten parallel zu den Messungen der flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) in Prüfkammern. In den nächsten Jahren ist eine Erprobung der Norm für Bauproprodukte erforderlich. Im Lichte der Erprobung ist für die nächste Laufzeit der Vergabegrundlage vorgesehen, den Nachweis der Geruchsarmut in die Vergabegrundlage aufzunehmen. Die derzeitige Vergabegrundlage empfiehlt Herstellern Geruchsprüfungen freiwillig durchführen zu lassen.


Bodenbelag-Eigenschaften, die mit Blauer Engel Zertifizierung über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus gehen:

Mit dem Umweltzeichen für Bodenbeläge, Paneele und Innentürelemente sollen Produkte gekennzeichnet werden können, die überwiegend aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz bestehen und, über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus, umweltfreundlich hergestellt werden (dies betrifft insbesondere die Beschichtung), die in der Wohnumwelt aus gesundheitlicher Sicht unbedenklich sind und keine Schadstoffe enthalten, die bei der Verwertung erheblich stören.


Nachhaltigkeit der Forstwirtschaft und Verarbeitung von Holzwerkstoffen wird durch Blauer Engel gefördert

Der Einsatz von Holz aus nachhaltiger Fortwirtschaft und von emissionsarmen Holzwerkstoffen wird gefördert. Weiter wird in der Vergabeordnung festgelegt, welche Parameter durch Bodenbeläge für die Vergabe des Siegel zu erfüllen sind. Unter anderem werden die Produkte geprüft auf:

  • Holzherkunft
  • Formaldehyd in Werkstoff
  • Emmisionen der Beschichtingssysteme
  • Innenraumluftqualität
  • Geruchsprüfung
  • Verpackungen
  • Gebrauchstauglichkeit
  • Halogene
  • Flammschutzmittel
  • Biozide