Tag - Vergleich

Test Vergleich moderner Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung

Test Vergleich Marken Rigid-Böden mit Klicksystem inklusive Trittschalldämmung

Rigid Böden werden als Designböden der 3. Generation bezeichnet. Jeder bedeutende Hersteller bietet seit kurzer Zeit auch diese neuartigen Desinbbeläge mit dem sogenannten Rigid-Core an.

Welche Bodenbeläge werden als Rigid Böden bezeichnet?

Rigid Böden sind Bodenbeläge, deren Trägerplatte aus einem harten Kern (Rigid Core) besteht. Die Trägerplatte kann sowohl aus extrudierten Polyvinylchlorid als auch aus PVC-freien natürlichen Materialien bestehen. In der PVC-Variante ist der Anteil an Weichmachern gegenüber herkömmlichen Vinyl-Designböden durch Verwendung höherer mineralischer Anteile stark oder auf Null reduziert. Rigid Böden aus natürlichen Materialien enthalten meist gar keine Weichmacher, welche als flüchtige Stoffe in die Umwelt diffundieren können und erfüllen daher meist die Emissionsklasse A++. Designböden ohne Weichmacher sind daher oft mit dem Qualitätsmerkmal “Blauer Engel” zertifiziert. Rigid-Boden sind zusätzlich leichter, stabiler und formbeständiger bei Temperaturänderung. Hochwertige Rigid-Böden haben eine Trittschalldämmung als Gegenzug integriert und können so auch einfach und direkt ohne zusätzliche Dämmunterlage auf tragfähigen Untergründen verlegt werden.
Aufbau Querschnitt Rigid Boden Designboden

Aufbau Querschnitt Rigid Boden Designboden

Warum benötigt man für Rigid Böden mit Klicksystem eine Dämmunterlage?

Durch ihren harten Kern (Rigid Core) verhalten sich Rigid Böden weniger flexibel zum Unterboden. Ohne die Verwendung eine Trittschalldämmung bzw. Verlegeunterlage könnten die Paneele "hohl" liegen oder im ungünstigsten Fall "kippeln" und "klappern". Wenn der Designboden- Elemente nicht formschlüssig und eben auf dem Unterboden aufliegen kann die Klickverbindung durch solche ungewollten Bewegungsbelastung auf Dauer zerstört werden. Daher empfehlen die Hersteller für Rigid Böden eine Dämmunterlage bei schwimmender Verlegung. Bei einigen Herstellern ist sie obligatorisch, um die Herstellergarantie zu erhalten.

Warum ist eine integrierte Dämmunterlage bei Rigid-Böden besser?

Die meisten Hersteller bieten Rigid Böden mit und ohne integrierter Dämmunterlage an. Eine Rigid Boden ohne integrierte Dämmunterlage ist jedoch nur zu empfehlen, wenn der Rigid-Designboden nicht schwimmend verleg wird, sondern mit dem Unterboden verklebt werden soll. Möchte man jedoch die Vorteile des Klicksystems mit einer schwimmenden Verlegung nutzen, benötig man eine Dämmunterlage zwingend. Muss man diese Unterlage extra kaufen, wie zum Beispiel im Fall den Bodenbelag Produktes wineo 600 Rigid click, so hat man Mehrkosten in Höhe von 6 bis 9 EUR pro m². Außerdem ist so mit dem Einbringen der Dämmunterlage ein zusätzlicher Arbeitsschritt notwendig, der bei integrierter Dämmunterlage nicht anfällt. Empfehlenswerte Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Dämmunterlage sind zum Beispiel: weitere Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Dämmunterlage

Test Vergleich moderner Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung

Die Preisspanne hochwertiger Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung liegt bei ca. 30 bis 40 EUR. Die Unterschiede liegen in der Verwendung der verschiedenen Materialien. Rigid Böden, welche völlig ohne PVC-Anteile und damit Weichmacher auskommen, sind teurer. Aber auch PVC-reduzierte Rigid Böden sind eine Option, denn sie erreichen ebenfalls meist die Emissionsklasse A+. Damit werden praktisch fast keine flüchtigen Stoffe wie Weichmacher mehr in die Umwelt abgegeben. Gegenüber herkömmlichen Vinyl-Designböden ist das ein großer Fortschritt. In unserem Test Vergleich haben wir hochwertige Rigid Böden bedeutender Hersteller nach ihren technischen Parametern verglichen, um so die Unterschiede und die Preishaltigkeit der einzelnen Bodenbeläge zu dokumentieren. Vergleich Rigid Designboden Klicksystem inkl Trittschalldämmung. pdf
Test Vergleich moderner Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung

Test Vergleich moderner Rigid Böden mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung

Read more...

Bodenbelag verlegen schnell ohne Schmutz – was bieten moderne Verlegesysteme?

Bodenbelag verlegen schnell ohne Schmutz – für das richtige Verlegesystem entscheiden

Es stiebt. Es staubt. Es ist laut und vor allem riecht es oft auch lange nach dem Renovieren nach Kleber. Moderne Verlegesysteme schaffen schnelle Abhilfe. Dank Klick & Co. lassen sich heutige Bodenbeläge schnell, geräuscharm und fast schmutzfrei verlegen. Hersteller wie Parador, Gerflor, Wineo und Vorwerk erweitern ihre Sortimente um Teppichfliesen, Vinyl-Designbeläge und Fertigparkett, die per Klick-System verlegt werden. Geräuscharm und frei von Schmutz sind diese Verlegetechniken wie geschaffen für schnelle Renovierungen. Die einzelnen Elemente können zudem in handlichen Paketen durch einen Paketdienst auch in die letzte Etage eines Hochhauses befördert werden. Während Wineo das klassische Klick-System in seinen Bacana-, Kingsize- und Laguna-Kollektionen favorisiert, verwendet Parador ein patentiertes Automatic-Click-System. Nicht ohne Grund befinden sich Bodenbeläge mit Klick-Systemen und selbst klebende Teppichfliesen auf dem Vormarsch. Dank einfach zu handhabender Klick-Mechanik können Bodenbeläge gelöst und wieder neu verlegt werden, Renovierungs- und Bauarbeiten verlaufen leise und schmutzarm und die Verlegung ist auch während des laufenden Geschäftsbetriebes möglich - Vorteile, die überzeugen.  

Klick-Mechanik für Laien und Profis: Die drei großen S - Schnell, Still, Sauber

Klick-Systeme sind keine Novität. Bislang nur beim Laminat angewandt, erkannten Hersteller wie Parador, Gerflor, Vorwerk, Forbo (Marmoleum) oder Wineo schnell die Vorteile dieser Verlegetechnik. Inzwischen gibt es Vinyl-Bodenbeläge, Fertigparkett, Laminat, Linoleum und Teppichdielen mit Klick-Systemen. Bei dieser Art der Verlegung werden die Längs- und Kopfseiten der Bodenbelags-Dielen per Nut und Feder ineinander gesteckt. Dank des einfachen Stecksystems kann fast ohne Werkzeug gearbeitet werden. Lediglich Teppichmesser, Zollstock, Gummihammer, Abstandshalter und Bleistift sind für eine Verlegung notwendig (Bei Belägen auf HDF-Träger muss natürlich gesägt werden, um Module auf Maß zu bringen). Der Vorteil: Auch handwerkliche Privatanwender können Bodenbeläge recht einfach verlegen. Eine professionelle Hilfe ist nicht notwendig. Die Kosten für den Bodenleger entfallen. Ganz neu in der Kategorie der Bodenbeläge zum Klicken sind die Teppichdielen von Parador. Einfach zu transportieren und zusammen zu zu Klicken, vereint dieser neue Bodenbelag die Vorteile beider Bodenbelag-Gattungen. Parador-Teppichdielen-Teppich-mit-Klicksystem   Vorteile auf einen Blick:
  • geräuscharme Verlegung - keine Störung der Nachbarn oder Kunden durch Schleifarbeiten
  • zeitsparend - binnen kürzester Zeit liegt ein neuer Bodenbelag
  • schmutzarm - die Schmutzbelastung fällt kaum ins Gewicht, der normale Kundenbetrieb ist möglich
  • austauschbar bei defekten oder stark verschmutzten Dielen
  • Verlegung auch durch Laien möglich - keine Vorkenntnisse nötig
  • einfacher Transport des Bodenbelags durch praktische Dielen und Planken auch im Kleinwagen möglich
  • kaum Verschnitt
  • nur wenig Zusatzmaterial notwendig (Bleistift, Teppichmesser, Abstandshalter, Zollstock und Gummihammer), d. h. kaum Zusatzkosten.
  ausgewählte Hersteller und Beispielprodukte:
  • Parador    - Fertigparkett     - Trendtime
  • Parador    - Teppichdielen     - ClickTex
  • Wineo    - Vinyl-Designbelag - Laguna, Bacana, Kingsize
  • Profilor    - Viny-Designbelag - Modul 30, Modul 40, Modul 50
  • Forbo    - Linoleum-Parkett - Marmoleum
  • Gerflor     - Vinyl-Designbelag - Senso Lock, Insight Clic
  • Wicanders - Kork-Parkett - Corkcomfort Klick
 

Selbst klebende Teppich-Fliesen: Der ideale Begleiter für Nomaden

Selbst klebende Teppich-Fliesen sind noch recht neu auf dem Bodenbelag-Markt. Die Fliesen besitzen auf der Unterseite eine Klebeschicht, die sich einfach verlegen und wieder lösen lässt. Teppichboden kann so nach Geschmack und Belieben miteinander kombiniert, aber auch einzeln verlegt werden. Das mühsame Verlegen von Teppichboden und das Schleppen sperriger Teppichrollen entfallen.   Vorteile auf einen Blick:
  • schmutzarm bzw. schmutzfreie Verlegung
  • beliebig kombinierbarm freie Gestaltungsmöglichkeiten
  • wieder lösbar bei einem Austausch oder Umzug
  • geräuscharme Verlegung
  • trittschalldämpfend
  • auch vom Privatanwender verlegbar
  Hersteller: Tretford    - Teppichfliesen - Interland-Kollektion Vorwerk    - Teppichfliesen - Curve-/Ameo-Kollektion Profilor    - Teppichfliesen - Madrid SL  

Wie gut sind die Systeme wirklich?

Wer eine dauerhafte Lösung für seinen Geschäftsbetrieb oder den Wohnbereich sucht, kann durchaus auf die klassische Verlegung des Bodenbelags mit Kleber zurückgreifen. Wer dagegen eine schnelle, saubere und nicht ganz so teure Möglichkeit der Verlegung sucht, ist mit den modernen Bodenbelägen mit Klick-Systemen gut beraten. Sie halten genauso lange, besitzen wunderschöne Designs und sind praktisch. Sie eignen sich bei Projekten, die von Laien in Eigenarbeit ausgeführt werden, bei  Renovierungs- und Bauarbeiten im laufenden Geschäftsbetrieb und bei zeitlich knappen Bauvorhaben. Es fallen kaum Zusatzkosten an und sie sind leicht zu pflegen.  

Fazit:

Designbodenbelag, Fertigparkett und Teppichfliesen mit Klick-System sind eine gute Alternative zu Bodenbelägen, die verklebt werden müssen. Von ihrer einfachen und kostengünstigen Verlegung profitieren Laien und Heimwerker mit einem geringeren Budget, ohne an Qualität groß einzubüßen.
Read more...